Sprühfolie die neue Art zu Folieren

 

Sprühfolie

So wenden Sie die Sprühfolie richtig an!

Der Frühling hat Einzug gehalten in unser Land und mit ihm beginnt wieder die Saison für die Menschen, die ihr eigenes Gefährt auf Vordermann bringen möchten – die Autotuner! Es wird wieder an allen Ecken geschraubt, ausgebessert und nicht zuletzt auch – lackiert! Sprühfolie kommt hierbei nicht selten zum Einsatz und es stellt sich häufig die Frage, welche Sprühfolie denn letztlich die richtige für das gewünschte Einsatzgebiet ist. Zwei große Anbieter haben sich in diesem Bereich hervorgetan, da diese durch eine simple und benutzerfreundliche Anwendung als auch durch extrem gute Qualität im zu erwartenden Ergebnis aus der großen Vielzahl der Anbieter herausstechen: Sprühfolie von Plasti Dip und von der Firma Foliatec! Wer noch relativ unerfahren mit der Anwendung ist, sollte einige Dinge beherzigen, bevor es an das eigentliche Objekt herangeht. Denn es kann sicherlich nicht schaden bei der Anwendung etwas Erfahrung zu haben.


 

Was ist Sprühfolie eigentlich genau?

Ursprünglich wurde dieses Produkt erfunden um speziell im Bereich des Automobils, den Gang zum Lackierer zu ersetzen. Um Schäden am Lack auch in Eigenregie ausbessern zu können. Es handelt sich dabei um Flüssiggummi, welches sowohl transparent als auch in den verschiedensten Farben erhältlich ist. Die Verwendungsmöglichkeiten sind dabei vielseitig man kann diese zur Versiegelung offener Lackstellen als auch zur Ausbesserung von Unebenheiten im Lack verwendet werden. Der Lack des PKWs ist jedoch ebenfalls nicht das einzige Einsatzgebiet: Sowohl mit der Sprühfolie von Foliatec als auch mit der von Plasti Dip lassen sich auch kleinere Steinschläge auf der Windschutzscheibe als auch Beschädigungen an den Scheinwerfern und an den Stoßfängern problemlos ausbessern.

 

Wie wird die Sprühfolie angewendet?

Wer in diesem Bereich bislang noch nicht sammeln konnte sollte zunächst erst einmal auf gewissen Gegenständen ein wenig üben. Es ist wichtig, dass diese Gegenstände aus dem gleichen Material bestehen wie das Fahrzeug. Vor der Anwendung der Sprühfolie von Foliatec oder von Plasti Dip muss das Anwendungsgebiet sehr gut gereinigt und getrocknet werden, damit das Flüssiggummi eine gute Haftbarkeit aufweisen kann. Anschließend wird sowohl die Folie leicht schräg auf das zu verbessernde Objekt auf gesprüht. Wichtig ist hierbei zu beachten, dass von dem Zeitpunkt, an dem das Flüssiggummi auf das zu lackierende Objekt aufgetragen wird, das Objekt mit den bloßen Fingern nicht mehr berührt wird! Da es ansonsten Fingerabdrücke oder Schlieren geben kann, die sich hinter nur noch schwierig ausbessern lassen.

Mit ein klein wenig Erfahrung wird somit jeder Mensch in die Lage versetzt, hässliche Kratzer oder Macken am Lack in Eigenregie ausbessern zu können. Wodurch sich letztlich mit dem Erwerb der Produkte eine ganze Menge bares Geld sparen lässt. Letztlich unterscheiden sich die beiden Produkte der großen Anbieter durch Kleinigkeiten, die jedoch für jeden unterschiedlich vorteilhaft sind. Vom Preis-/Leistungsverhältnis aus gesehen gibt es jedoch keine nennenswerten Unterschiede zwischen den Produkten, beide sind hier sehr gut! Es muss somit letztlich jeder Mensch für sich selbst entscheiden, welche der beiden Marken er für sich bevorzugt!


Bookmark the permalink.